Wir sind offen für ....

Öffnungszeiten

Montag - Freitag: 7 - 17 Uhr

Bringzeit: 7.00 - 9.00 Uhr

Frühstückszeit: 8.30 – 9.00 Uhr

Ruhezeit: 13.00 - 14.00 Uhr
In dieser Zeit bitten wir vom Abholen abzusehen.
Ab 14.00 Uhr flexibles Abholen

bird

Feste Schließtage

Die Krippe schließt von Weihnachten bis "Heilige drei König" und drei Wochen in den Sommerferien, maximal 30 Tage im Jahr.

Die Schließtage werden jährlich mit dem Elternbeirat geplant. Andere noch anfallende Schließtage werden rechtzeitig mitgeteilt.

Krippe

Eingewöhnung

  • Willkommen bei den Waldwichteln
    new1

    Anmeldung

    Nach dem Anmeldegespräch folgt zeitnah zum ersten Krippentag ein Aufnahmegespräch, bei dem alle wichtigen Informationen, z.B. genauer Aufnahmetag, benötigte Utensilien, Ablauf in der Krippe, Infos zur Eingewöhnungsphase etc. an die Eltern weitergegeben werden. Auch werden Informationen zum Kind dokumentiert, z.B. Vorlieben des Kindes, Essens- und Schlafrhythmus, Wickelzeiten, Allergien, welche Bezugsperson kennt das Kind u.ä.

  • Endlich ein Wichtel!
    new2

    Lasst Euch Zeit . . .

    Den Wiedereinstieg in den Beruf sollte man erst etwa einen Monat nach dem Aufnahmetag des Kindes terminieren. Während und auch kurz nach der Eingewöhnung empfehlen wir keinen Familienurlaub einzuplanen. Die Eingewöhnungsphase dauert etwa drei Wochen. Die ersten Besuche dauern nicht länger als eine Stunde und werden in den folgenden Tagen ausgedehnt.

  • Stück für Stück . . .
    new3

    Du kannst jetzt gehen, Mama:)

    Während diesen ersten Tagen wird eine Bezugsperson (Mama, Papa,...) gemeinsam mit der Erzieherin immer beim Kind sein. In der Regel wird am vierten Tag das erste Mal eine kurze Trennung von der Bezugsperson stattfinden, dessen Dauer allmählich gesteigert wird. Auch die Essens- und oder Pflegesituation wird in dieser Zeit Stück für Stück von der Erzieherin übernommen. Dieser behutsame Start ist für uns sehr wichtig, damit sich jedes Kind bei uns wohl fühlt und in seiner Entwicklung optimal unterstützt und begleitet wird. Unser Ziel ist der Aufbau einer verlässlichen Bindungsbeziehung zwischen Erzieherin und Kind als Grundlage für kindliches Explorationsverhalten und als Baustein für positive Entwicklungsergebnisse.

Krippe

Beiträge

Gemäß den Bestimmungen des Bayer. Kinderbildungs- und -betreuungsgesetz (BayKiBiG) und in Absprache mit dem Träger ist eine wöchentliche Mindestbuchungszeit von 20 Stunden, bei 5 wöchentlichen Anwesenheitstagen Voraussetzung.

monatliche Beiträge (gültig ab 01.01.2022 bis 01.09.2022)

Unsere Beträge sind Pauschalbeiträge, d.h. Windeln, Frühstück, warmes Mittagessen, Snacks, Getränke und Hygieneartikel sind inklusive.

20 - 25 Wochenstunden

MEHR ALS 4 BIS EINSCHL. 5 STUNDEN260€

26 - 30 Wochenstunden

MEHR ALS 5 BIS EINSCHL. 6 STUNDEN290€

31 - 35 Wochenstunden

MEHR ALS 6 BIS EINSCHL. 7 STUNDEN320€

36 - 40 Wochenstunden

MEHR ALS 7 BIS EINSCHL. 8 STUNDEN350€

41 - 45 Wochenstunden

MEHR ALS 8 BIS EINSCHL. 9 STUNDEN380€

ü. 45 Wochenstunden

MEHR ALS 9 STUNDEN410€

monatliche Beiträge (gültig ab 01.09.2022

Unsere Beträge sind Pauschalbeiträge, d.h. Windeln, Frühstück, warmes Mittagessen, Snacks, Getränke und Hygieneartikel sind inklusive.

20 - 25 Wochenstunden

MEHR ALS 4 BIS EINSCHL. 5 STUNDEN2xx€

26 - 30 Wochenstunden

MEHR ALS 5 BIS EINSCHL. 6 STUNDEN2xx€

31 - 35 Wochenstunden

MEHR ALS 6 BIS EINSCHL. 7 STUNDEN320€

36 - 40 Wochenstunden

MEHR ALS 7 BIS EINSCHL. 8 STUNDEN350€

41 - 45 Wochenstunden

MEHR ALS 8 BIS EINSCHL. 9 STUNDEN380€

ü. 45 Wochenstunden

MEHR ALS 9 STUNDEN410€

Gute Besserung

Richtlinien für Krankheiten

Wir wissen und verstehen, dass es nicht immer leicht ist andere Betreuung zu organisieren bzw. zu Hause zu bleiben. Aber im Vordergrund steht das Wohl des Kindes, zum einen des kranken Kindes, zum anderen aber auch das Wohl der anderen Krippenkinder. Die Gesundheit der Mitglieder des Betreuungsteams findet dabei aber ebenso Berücksichtigung. Bei personellen Krankheitsfällen ist der reibungslosen Ablauf unserer pädagogischen Arbeit erschwert.

Kranke Kinder gehören ins Bett und zu den Menschen, die für sie sorgen, nicht in die Krippe.

Bei Fieber:

wird das Kind so schnell wie möglich abgeholt. Es darf nur völlig fieberfrei wieder kommen - ohne Einnahme von Medikamenten.

Erkältungskrankheiten:

ein Schnupfen ist nicht allein Grund zu Hause zu bleiben. Wenn der Allgemeinzustand Ihres Kindes aber deutlich beeinträchtigt ist: starker gelblicher Nasenschleim, starke Weinerlichkeit, sollte Ihr Kind zu Hause bleiben.

Heftiger Husten:

ist ebenfalls eine Grund für heimische Ruhe.

Kinderkrankheiten:

das Kind ist von der Einrichtung fernzuhalten, bis die Ansteckungsgefahr vorüber ist.

Bindehautentzündung:

da diese sehr häufig ansteckend ist, ist das Kind unbedingt sofort abzuholen und darf die Krippe erst besuchen, wenn die Symptome völlig verschwunden sind oder eine Ärztin/ein Arzt die Ansteckungsfreiheit mit Attest bestätigt.

Erbrechen und/oder Durchfall:

das Kind ist sofort abzuholen. Es darf erst nach einem Tag frei von Symptomen die Krippe wieder besuchen.

Läusebefall:

die Krippe darf erst wieder besucht werden, wenn das Kind vollständig läuse-und nissenfrei ist. Die ganze Familie ist in die Behandlung einzubeziehen und die Folgebehandlung ist unbedingt durchzuführen.

Im Einzelnen benannt wurden nur die häufigsten Krankheitsfälle. Für die nicht genannten Krankheiten gelten die Regeln entsprechend, insbesondere ist bei Ansteckungsgefahr das Kind immer von der Einrichtung fernzuhalten. Bitte denken Sie daran, Ihr Kind im Krankheitsfall zu entschuldigen. Die Eltern stellen sicher, dass sie (ggf. über Dritte) immer telefonisch erreichbar sind.

Die Einrichtung kann nach eigenem Ermessen und bei Bedarf ein ärztliches Attest verlangen.

Vielen Dank, auch im Sinne Ihres Kindes,
Ihr Krippenteam

Inklusion bei St. Markus

Das Zeichen der Libelle steht bei uns für Inklusion. Ein inklusives Verständnis und respektvoller Umgang miteinander sind für uns selbstverständlich! Alle Kinder, unabhängig von Nationalität, Geschlecht oder Art und Schwere einer Behinderung sind bei uns willkommen und angenommen in ihrem Eigen-Sein.

Libelle